Männliche B-Jugend geht gegen HSG B-one unter

Einen schlechten Tag erwischte die U16 des ESV beim letzten Heimspieltag. Schon die ersten Minuten der Partie wurden vom ESV komplett verschlafen – nach 13 Minuten führten die Gäste aus dem Münchner Vorort mit 10:1. Auch eine Auszeit vom Trainergespann Gertzen/Burgthaler brachte nur kurzfristige Besserung. Für fünf Minuten verteidigten die Eisenbahner körperlicher und kamen so besser ins Spiel, doch im Angriff hakte es an diesem Tag einfach. Das Fehlen des besten ESV-Torschützen machte sich bemerkbar und viele ESV-Angriffe endeten am Pfosten und wählten dann den Weg ins Aus und nicht das Tor. So bekam der ESV über 50 Minuten keinen Zugriff auf die Partie. Zur Halbzeit führten die Gäste aus dem Brunnthal mit 5:15 und bis zur 39. Spielminute konnten sie den Vorsprung auf 7:24 ausbauen. Bis zur Schlusssirene beschränkten sich die beiden Teams dann auf Abschlussversuche – ohne dabei anzuschreiben. Somit konnte die HSG B-one verdienterweise zwei Punkte aus Freilassing entführen. Die ESV-Boys können sich schon nächsten Samstag zuhause gegen die SF Föching rehabilitieren. Um 15 Uhr erfolgt der Anwurf im Badylon.

Für den ESV spielten: Lorenz Hagn im Tor sowie, Tobias Wallmann, Matthäus Füller, Marvin Jundt (3), Sebastian Gietl, Nico Pahlke, Fernando Ferreiro Fischer, Michael Trecha, Marco Stranninger (1) und Lukas Huber.

Was sagst du dazu?