ESV U-12 Handballmädels punkten in Schwabing

Zum fünften Punktspiel ging die Reise nach München zum MSTV Schwabing.  Bedingt durch die Herbstferien musste die Mannschaft auf einige Spielerinnen verzichten. Trotz fehlender Auswechselspielerinnen macht die ESV Mädels von Anfang an Druck in der Abwehr. Das erste Tor des Tages erzielte Xena Schörghofer mit einem Rückraumknaller. In der Folgezeit konnte sich kein Team entscheidend absetzen. Immer wieder erspielten sich die ESVlerinnen einen 2 Tore Vorsprung. Zum durchschnaufen nahm Trainer Hans Baethe beim Stande von 6:4 eine Auszeit. Die Pause hatte den Mädels sichtlich gutgetan. Die besprochenen Bewegungen wurden umgesetzt und Natschma Mahedi krönte ihre Leistung mit drei Treffern in Folge. Am Kreis makierte Vanessa Salihovic mit einem herrlichen Wurf vom Kreis den Pausenstand zum 10:5 für die Freilassinger Mädels. Zu Beginn der zweiten Spielhälfte erwischten die ESV Mädels den besseren Start. Die Abwehr um Azra Temizkan und Pauline Burzlaff stand bombenfest. Panna Telik mit ESV Gehäuse war für die Würfe der Schwabinger Mädchen die Endstation. Hannah Unterhofer auf der vorgezogenen Position verleitete die Gastgeberinnen eins ums andere Mal zu Abspielfehlern diese wurden von der ESV Truppe konsequent genutzt. Mit Tempogegenstößen und mit Würfen aus dem Rückraum setzten sich die ESV Mädels auf 14:7 ab. Die offensive Abwehrarbeit und das schnelle Tempo nach vorne forderte ihren Tribut. Die Zuspiele und Abschlüsse erfolgten nicht konzentriert. In der Phase hatten die Schwabinger Mädels ihren Lauf und verkürzten auf 15:12. Drei Minuten vor Spielende nahm die ESV-Truppe nochmals eine Auszeit. Wie zu Beginn der zweiten Spielhälfte kamen die ESVlerinnen besser ins Spiel. Das druckvolle Spiel überraschte die Schwabinger Mädels. Mit 19:13 entschied die junge ESV Truppe das Spiel für sich. Mit dem vierten Sieg in Folge festigen die ESV Mädels ihren Anspruch auf die Tabellenspitze. Am kommenden Sonntag kommt es in der Ainringer Sporthalle zum Spitzenspiel gegen die Mädchen vom FC Bayern München. Die bis dato ihre fünf Spiel gewonnen haben. Für den ESV spielten: Panna Taleki im Tor und im Feld: Unterhofer Hanna, Temizkan Azra, Salihovic Vanessa, Mahedi Nadschma, Schörghofer Xena und Burzlaff Pauline.

Was sagst du dazu?