C-Jugend setzt ihre Siegesserie fort

Am Sonntag empfingen die C-Jugend Mädels des ESV Freilassings die Gäste aus Erlstätt. Das Spiel begann sehr schleppend. Erst nach drei Minuten schaffte es Magdalena Unterhofer den Ball im Tor der Gäste zappeln zu lassen. Jedoch war auch danach kaum eine Steigerung im Spiel der Gastgeberinnen zu erkennen. Zwar zog man auf 7:0 davon, konnte seine unzähligen Chancen jedoch nicht in Tore ummünzen und verlor immer wieder durch technische Fehler im Angriff den Ball. Zumindest die Verteidigung um Tabea Burtz und Daniela Lausecker stand sicher und unterstützte Antonia Gramatikov im Tor. Zum Ende der ersten Halbzeit hin wurde das Angriffsspiel stärker. Nadschma Mahedi und Xena Schörghofer setzten sich dort jetzt vermehrt durch und Angelina Zibert warf ihr erstes Tor im Trikot der Grenzstädterinnern. Während der Angriff aber stärker wurde, schwächelte nun die Abwehr und die Gäste aus Erlstätt verwandelten ihre Chancen nun auch. Mit 15:8 ging es in die Kabine.

Die zweite Halbzeit begann mit einem Lauf der Freilassingerinnen. Teodora Gramatikov verteilte auf Mitte jetzt die Bälle und auch Leonie Schertel konnte sich nun in die Torschützenliste eintragen. Besonders stach an diesem Tag aber Magdalena Unterhofer hervor, die ein ums andere Mal den Ball im Tor der Gegner versenkte und den Vorsprung stetig vergrößerte. Lilly Burgthaler hatte die stärkste Werferin der Gäste gut im Griff und so wuchs der Abstand auf 24:10 an. Kurz vor Ende brachen die Grenzstädterinnen nochmals etwas ein, aber der Sieg war an diesem Tag zu keinem Zeitpunkt in Gefahr gewesen. Damit sind die C-Jugend Mädels bisher in dieser Saison noch ungeschlagen und liegen auf einem sehr guten zweiten Tabellenplatz.

Für den ESV spielten:

Antonia Gramatikov (im Tor), Angelina Zibert (2 Tore), Magdalena Unterhofer (9), Lilly Burgthaler, Tabea Burtz (7), Teodora Gramatikov, Leonie Schertel (1), Xena Schörghofer (2), Daniela Lausecker (1) und Nadschma Mahedi (6)

Was sagst du dazu?