U12 ESV Handballmädchen mit gelungenem Start in der Rückrunde

Im ersten Heimspiel des neuen Jahres hatten die Freilassinger Mädels die Mannschaft aus Grafing zu Gast. Im Hinspiel musste man sich im 15:16 geschlagen geben. Daheim lief es besser. Die ESV-Truppe konnte über ein 17:13 jubeln.

Im zweiten Spiel waren die Mädchen aus Brannenburg zu Gast im Badylon. Das Hinspiel ging mit 9:8 knapp an die Freilassinger Mädels.

Von Anfang hatten die ESV’lerinnen die Nase vorn. Aus einer stabilen Abwehr heraus wurde der Ball erobert und schnell nach vorn gespielt.  Bälle die Richtung ESV-Gehäuse kamen waren in den meisten Fällen eine sichere Beute für Hizsa Reka. Im Rückraum wirbelten Unterhofer Hanna, Krämer Sarah, Gürcan Talia, Lastovka Luisa und Rose Sabrina. Am Kreis sorgte Teleki Panna für Lücken in der Gästeabwehr, welche gekonnt genutzt wurden.  Beim Stande von 9:5 wurden die Seiten gewechselt. Im zweiten Spielabschnitt erwischte die ESV-Truppe wieder einen tollen Start. Auch mit der Einwechselung der jungen Spielerinnen Schörghofer Zoey, Morina Fiona und Behr Klara ließ der Spielfluss nicht nach. Letztendlich konnten die ESV-Mädels am Ende das Spiel mit 16:8 für sich entscheiden. 

Erfreulich für Trainer Hans Baethe war, dass sich auch die im letzten Jahr neu hinzu gekommenen Spielerinnen in die Torschützenliste eintragen konnten. In einer Woche geht es zum ersten Auswärtsspiel nach Traunstein dem aktuellen Tabellenführer.

Für den ESV spielten: Hizsa Reka (im Tor), Teleki Panna, Morina Fiona, Lastovka Luisa, Krämer Sarah, Unterhofer Hanna, Rose Sabrina, Gürcan Talia, Behr Klara und Schörghofer Zoey.

Was sagst du dazu?