Gelungener Start der ESV Handball Kids

Nach einer langen Trainings- und Spielpause konnten die Kinder das Turnier in Erlstätt kaum erwarten. Bedingt durch die Pandemie finden die Turniere in dieser Runde nur mit drei Mannschaften, anstelle von fünf Teams, statt. Das trübte jedoch nicht die Freude auf die ersten Spiele. Spielberechtigt sind die Jahrgänge 2011 und 2012.

Die ESV Truppe reiste mit elf Mädchen und Jungs an.  Das erste Spiel des Tages konnten der Gastgeber Erlstätt gegen Prien mit knapp 5:4 für sich entscheiden.

Nach einer Pause musste die Erlstätter Kinder gegen die Freilassinger Kinder antreten. Bereits nach wenigen Minuten war klar wer auf dem Spielfeld den Ton angab. Mit einer aktiven Abwehrarbeit eroberten die ESVler ein ums andere Mal den Ball und konnten sich schnell eine 3:0 Führung erarbeiten. Kurz vor der Pause gelang den Erlstättern der erste Treffer zum 6:1. Die zwei Spiele in Folge merkte man den Gastgebern an.  Nach der Pause ließen es die Freilassinger Kids ruhiger angehen. Letztendlich entschied die ESV Truppe das Spiel mit 10:3 für sich.

Nach einer kurzen Pause ging es gegen die Priener Kinder ran. Diese stellten sich auf die aktive Abwehr der ESV Truppe besser ein.  Ferner scheiterten die Torwürfe der ESVler oft am gegnerischen Torhüter. So dass es zur Pause nur 4:3 stand. Mit fortschreitender Spieldauer bestimmte die ESV Truppe immer mehr das Spiel und konnte letztendlich ein 9:4 einfahren.

Am Ende freuten sich Alle über die tollen Spiele. Für den ESV spielten. Lukas Zaan, Simeon Mehr, Elma Hamulic, Arianna Malay, Eliona Morina, Alzia Günther, Tim Kühnel, Phil Aiglstorfer, Jana Hiebl, Esma Altin und Aljosa Radakovic.

Was sagst du dazu?