13:8 Erfolg der weiblichen B-Jugend des ESV´s gegen den TSV Vaterstetten

Die neuformierte weibliche B-Jugendmannschaft startete erfolgreich in die Bezirksoberliga Saison2017/2018. Bereits vor einer Woche konnte ein 14:12 Sieg gegen Altötting gefeiert werden.

 

Am vergangenen Sonntag stand nun die Partie gegen den TSV Vaterstetten in der Sporthalle in Ainring an.

 

Man startete gleich hochkonzentriert  in die Partie und führte schnell mit 3:0. Mit einer sehr sicher stehenden Abwehr um Anastasia Aleksic und Hannah Burgthaler konnte die ESV-Abwehr ein ums andere Mal den Angriff der Gäste unterbinden. Auf beiden Seiten wurde die Abwehr zusehends stabiler und so war ein Durchkommen nur mit viel Arbeit möglich. Somit ging man mit 6:3 in die Halbzeitpause. Mit der Aufforderung, an die Mädels, die im Training gelernten Spielzügen in der zweite Halbzeit anzuwenden und mit Druck Richtung Tor zu gehen, schickte das Trainergespann Ulli Baethe und Steffi Huber die ESV-Truppe gestärkt in die zweite Halbzeit.

Den erste Angriff, ausgeführt mit einer schönen Kreuzbewegung der Rückraumspielerinnen Yasemine Sieren, Julia Schweiger und Josepha Ufertinger machte Nicole Minet mit einem schönen Tor perfekt. Clara Leis und Melanie Reinhardt unterbrachen immer wieder das Angriffsspiel der Gäste aus Vaterstetten und die wenigen Bälle, die aufs Tor kamen, konnten vermehrt von Judith Burgthaler abgewehrt werden.  Den Schlusspunkt setzte Melanie Geierstanger mit einem schönen Rückraumtreffer zum 13:8 Endstand.

 

Für den ESV spielten: Judith Burgthaler im Tor, Anastasia Aleksic, Melanie Geierstanger, Josepha Ufertinger, Clara Leis, Nicole Minet, Julia Schweiger, Yasemine Sieren, Melanie Reinhardt, Hannah Burgthaler

Was sagst du dazu?