Herren 2 : TSV Grafing 2

ESV-Zweite mit erstem Saisonsieg im neu eröffneten Badylon

Die neugegründete Zweite Mannschaft der Handballer des ESV Freilassing konnte gleich im ersten Saisonspiel der Bezirksklasse IV am vergangenen Samstag gewinnen und fuhr so den ersten Badylon-Sieg im Seniorenbereich nach über sechs Jahren ein. Gegner zum Auftakt war mit der Zweiten des TSV Grafing eine junge und offensiv eingestellte Truppe, welche über weite Strecken auf Augenhöhe mit dem ESV agieren konnte.
Gleich zu Beginn gelang der erste Treffer dem Gegner aus Grafing, ehe nach fast vier Minuten der 1:1 Ausgleichstreffer gelang. In der Anfangszeit konnte Grafing mit einer offensiven Abwehr den ESV zu leichten Ballverlusten zwingen, anschließende Konter wurden aber regelmäßig von den starken Freilassinger Torhütern entschärft. Trotzdem war der ESV bereits nach 12 Minuten mit 3:7 im Rückstand. Nachdem endlich eine Lösung im Angriff gefunden wurde, wurde das Blatt sofort gewendet. Innerhalb von nur fünf Minuten drehte der ESV das Spiel und ging in der 19. Minute mit 8:7 in Führung und erhöhte bis zur Halbzeit auf 13:10.
Auch in der zweiten Halbzeit gab der ESV das Heft nicht mehr aus der Hand. In einer sehr gut besuchten Badylon-Halle wurde der 3-Tore-Abstand zunächst gehalten und dann stetig erweitert, so dass Grafing nie mehr wie 3 Tore an den ESV herankam. Mit 27:20 endete schließlich ein gelungener Auftakt für die ESV-Reserve in der sowohl die jungen als auch die „alten“ Spieler ihre Glanzpunkte setzen konnten.
Für den ESV spielten: Klier Marlon (5), Gertzen Alex (2), Rattanasamay Thipsavath, Schwarz Michael, Brinkmann Tiard, Fuchs Michael (3), Althammer Maximilian, Kiermeier Dennis (2), Hartmann Leonhard (4), Diepenbruck Michael, Ewald Andreas (4), Hertl Tim (3) und Klier David (2)



Den Abschluss des ersten größeren Heimspieltags bildet an diesem Samstag die neuformierte 2. Herrenmannschaft des ESV. Nach 3 Jahren mit nur einem Team wagen es die Eisenbahner-Herren diese Saison wieder zweigleisig zu fahren. Die Personaldecke ist im Moment dick genug, hoffentlich bleibt der ESV auch vom Verletzungspech verschont. Einige junge Talente kommen aus der B-Jugend zu den Herren und dürfen sich nun neben den „alten Hasen“, den erfahrenen Spielern beweisen und frei aufspielen. Zu Gast beim ersten Saisonspiel im Badylon ist die BOL-Reserve vom TSV Grafing Handball. Man darf sich auf die neuen 2. Herren und zahlreiche und lautstarke Unterstützung von den Badylon-Rängen freuen.

wC : TV Altötting


Unsere C-Mädls starten Samstag um 16:00 Uhr in die ÜBOL-Saison. Die Mannschaft – bestehend aus einigen Mädls, die letztes Jahr schon BOL-Luft in der B-Jugend schnuppern durften, und einigen jungen Mädls, die aus der erfolgreichen D-Jugend hochkommen – hat sich in der Quali im Frühjahr wacker geschlagen. Mit dem TV Altötting ist ein nicht so bekanntes Team aus dem Handball-Bezirk Altbayern zu Gast in Freilassing. Auch unsere Mädls freuen sich auf lautstarke Unterstützung des Freilassinger Publikums!

Herren : TuS Prien

Gegen TuS Prien unterliegen die Herren mit 21:29

Nach langen sechs Jahren konnte das Badylon – und damit auch die Heimat der Freilassinger Handballer – am 14. September eröffnet werden. Dazu gab es ein großes Fest am ganzen Freizeitgelände. Und auch die Handballer vom ESV durften sich präsentieren, in Form des Bezirksliga-Auftakts der Herren gegen die Freunde vom TuS Prien.

Die Freilassinger Handball-Herren durften vor einer tollen Kulisse das erste Spiel im Badylon beschreiten – Bild Luci Harz

Die Tribüne der neuen Sporthalle war bestens besucht und die Herren vom ESV konnten sich einer lautstarken Unterstützung von zahlreichen Zuschauern sicher sein. Den ersten Anwurf im Badylon durfte Bürgermeister Josef Flatscher persönlich ausführen. Präzise brachte er den Ball zum Spieler des TuS Prien und die neue Saison konnte starten. Beide Teams mussten sich kurz in der neuen Halle zurechtfinden, die ersten Bälle fanden in der zweiten Minute den Weg ins Tor. In der Abwehr war der ESV zu wenig aggressiv, dementsprechend einfach konnte Markus Gallinger vom TuS Prien die ersten 5 Tore für seine Mannschaft erzielen. Die fehlende Aggressivität gepaart mit einer miserablen Chancenverwertung – die sich durch das gesamte Spiel wie ein roter Faden zog – führte dazu, dass das Team vom Chiemsee den Eisenbahnern enteilen konnte. So kehrte schnell Ernüchterung im Publikum ein als die Freilassinger Herren nach 20 Minuten mit 5:12 im Rückstand lagen. Bis zur Halbzeit konnten die Chiemseer sogar bis auf 7:16 davonziehen. Zu passiv agierte das Grenzstadt-Team in der Abwehr, im Angriff wurden gute Chancen kreiert – nur genutzt wurden sie zu selten. Auch nach der Halbzeit änderte sich am Verlauf der Partie nicht viel. Über einen Zwischenstand von 10:21 (40. Spielminute) konnten die Priener sogar in der 51. Minute mit 13 Toren in Führung gehen. Eine Auszeit für die Hausherren wirkte kurz vor Schluss und so konnten die Eisenbahner noch Ergebniskosmetik betreiben und die letzten Minuten für sich entscheiden. Aus einer aggressiven Abwehr heraus konnte man jetzt die Gegenstöße an den Mann bringen und so immerhin auf 21:29 nach 60 Minuten verkürzen.

Auch der Anwurf von Bürgermeister Josef Flatscher konnte nichts an der Niederlage der Eisenbahner ändern – Foto Luci Harz

  Für den ESV spielten: Stefan Toch und Thomas Heinen im Tor, sowie Maxi Toch (2), Fabian Sattler (4), Jakob Burgthaler, Christian Abel, Sebastian Gertzen (3), Ferdinand Pfersch (1), Dominik Kokot (3/davon 3 7m), Lukas Maushammer (3), Franz Dörfel (1), Florian Albrecht (2), Mathias Toch (2). Schon kommenden Sonntag hat das Team aus der Grenzstadt die Möglichkeit, es besser zu machen. Das erste Auswärtsspiel der Saison gegen den ESV Rosenheim wartet; um 17:30 erfolgt der Anwurf in der Gaborhalle. Die Freilassinger wollen im Eisenbahner-Duell die ersten zwei Punkte der Saison mit in die Grenzstadt bringen.


 


 

Bezirksliga-Auftakt für Freilassinger Handball-Herren

Mit dem Badylon wird auch die Bezirksliga-Saison 2019/20 eröffnet

Lange sechs Jahre mussten die Handballer vom ESV Freilassing warten, bis man nun wieder in die Heimat Badylon einziehen kann – am Samstag hat dieses Warten ein Ende. Die Stadt Freilassing weiht das neue Badylon feierlich ein. Dabei darf Handball natürlich nicht fehlen, deshalb gibt es ein ganz besonderes Eröffnungsspiel der ESV-Herren. Das Team aus der Grenzstadt darf die neue Bezirksliga-Saison eröffnen. Zu Gast sind alte Bekannte vom Chiemsee – das erste Spiel der Saison bringt gleich ein Duell mit Tradition. ESV Freilassing gegen TuS Prien, seit Jahren schon gibt es spannende und freundschaftliche Duelle zwischen den beiden Vereinen und auch kommenden Samstag wird ein absoluter Knaller erwartet! Im letzten Spiel der Vorsaison war der TuS Prien ebenfalls der Gegner, damals noch in der Mitterfeldener Halle. Im April konnten die Priener die letzten zwei Punkte der Saison mit einem 26:30-Sieg mit an den Chiemsee nehmen. Samstag wollen sich die ESVler dafür revanchieren. Seit Juli wurde fleißig trainiert und in Testspielen viel ausprobiert. Am vergangenen Wochenende gab es dann im Molten Cup den letzten Härtetest vor dem Ligaauftakt. Im Allgäu schlug sich der ESV gegen den Landesligisten von der HSG Dietmannsried-Altusried wacker, lange Zeit konnte man den großen Favoriten ärgern, und erst in der letzten Viertelstunde konnte das Landesliga-Team davonziehen. Diese Begegnung macht Hoffnung und Spaß auf mehr. Der ganze ESV Freilassing Handball freut sich auf den Eröffnungs-Samstag und ist froh endlich wieder Handball im Badylon zu zeigen. Die Herren freuen sich auf zahlreiche und lautstarke Unterstützung des Freilassinger Publikums. Um 18 Uhr erfolgt der Anwurf durch Herrn Bürgermeister Flatscher, danach wird es zum ersten Mal richtig heiß hergehen im nagelneuen Badylon!